Schnurrbart-Transplantation

Schnurrbart-Transplantation

Schnurrbart, der aus vielen verschiedenen Gründen ausfallen kann, ist kein Problem mehr. Mit den Techniken der Transplantation können Patienten wieder die Gesichtsidentitäten haben, die sie sich wünschen. Schnurrbart kann durch Hautkrankheiten, Laserbehandlungen, Hormonstörungen und Verbrennungen ausfallen. Einige oder alle Haare im Schnurrbartbereich können zum dauerhaften Ausfall durchführen. Bei Männern kommt es eher aus erblichen Gründen häufiger zu Haarausfall im Gesichtsbereich. Die Menge und die Qualität des Schnurbarthaares werden durch Gene bestimmt. Mit der Pubertät beginnt sich die Qualität des Schnurrbarthaars bei Männern abzuzeichnen. Wenn die Menge der Haare im Schnurrbartbereich wenig ist und diese Haare trotz des fortschreitendes Alters nicht  wacshen, , können Sie ein ästhetisches Erscheinungsbild erhalten, indem Sie die in unserer Klinik unter völlig sterilen Bedingungen durchgeführten Schnurrbarttransplantationsoperationen in Anspruch nehmen.  

Methoden, die einen Schnurrbart wachsen lassen.

  Werbungen, die deuten, dass der Schnurrbart aufgrund einer Vielzahl von Kosmetikprodukten stärker wachsen kann, sind eigentlich betrügerisch. Denn es gibt kein Medikament auf dem Markt, das einen Schnurrbart wachsen lässt. Anwesende Medikamente sind so formuliert, dass sie die Haarfollikel stärken, die nur im Schnurrbartbereich gewachsen sind. Natürlich ist zu beachten, dass nicht alle Medikamente zuverlässig sind. Es kann dazu kommen, dass Sie dadurch den vorhandenen Schnurrbart verlieren können. Wenn Sie Beschwerde über den Wachstum und die Menge ihres Schnurrbartes haben, Können Sie die Transplantation in Anspruch nehmen, die wir sehr steril durchführen.  

Wer eignet sich für die Schnurbart-Transplantation?

  Die Hormonen sind eine biologische Bedingung, die für eine Schnurrbart- und Barttransplantation als notwendig erachtet wird. In den 20er Jahren entstehen die Hormone, die sich bilden. Schnurrbart und Bart sind ein biologisches Phänomen, dass Männer erwarten, dass es bei der Bildung ihrer Gesichtsidentität auftaucht. Die Qualität von Schnurrbart und Barthaar, die von Generation zu Generation durch Gene weitergegeben wird, beginnt sich in der Adoleszenz der Patienten zu manifestieren. Die Schnurrbarttransplantation ist die Methode, die bei Patienten in den Zwanzigern angewendet wird, denen noch kein Schnurrbart gewachsen ist, oder bei Patienten, die nur wenige Schnurrbärte haben. Daher kann als Antwort auf die Frage, wer eine Schnurrbarttransplantation haben kann, gesagt werden, dass sie bei Patienten angewendet werden kann, die das 20. Lebensjahr vollendet haben und noch keinen Schnurrbart oder spärliche Haare haben, die in geringer Menge wachsen. Wenn sich die Person ästhetisch unglücklich fühlt und eine Gesichtsidentität schaffen möchte, können die erwarteten Ergebnisse mit der Operation erzielt werden, die von den erfolgreichsten Ärzten unseres Schnurrbarttransplantationszentrums durchgeführt wird.

Wie wird die Transplantation durchgeführt?

Vor der Schnurrbart-Transplantation können wir die Punkte, auf die unsere Ärzte Wert legen, wie folgt auflisten: Schnurrbartplanung und Operationsmethode. Unsere Ärzte erklären ihren Patienten, dass sie die notwendigen Tests und Untersuchungen für die Transplantation durchführen lassen sollten. Patienten, die diese Untersuchungen und Tests nicht haben, werden nicht in den Operationsprozess einbezogen. Als Ergebnis der Untersuchungen und Tests befinden sich die Patienten, die für eine Schnurrbarttransplantation geeignet sind, in der Phase der Entscheidung über die Schnurrbarttransplantationsmethode zusammen mit unseren Ärzten. Die Anzahl der zum Pflanzen erforderlichen Wurzeln wird bestimmt. Unsere Ärzte treffen gemeinsam mit den Patienten eine Entscheidung, welche Fläche bepflanzt werden soll und mit welcher Technik diese Bepflanzung durchgeführt wird. Es wird eher berücksichtigt, wie viel sie gefüttert werden, als die Häufigkeit der Schnurrbarthaare im transplantierten Bereich. Eine häufigere Pflanzung wird von unseren Ärzten nicht empfohlen. Unsere Ärzte gehen bei der Schnurrbarttransplantation logisch und konsequent vor. Es wird empfohlen, dass unsere Patienten die Empfehlungen unserer Ärzte zu diesem Thema berücksichtigen.

Methoden der Schnurrbart-Transplantation

Es ist vor der Operation wichtig zu bestimmen, welche Technik verwendet wird. Die FUE-Technik, die sich auf die Methode der Schnurrbarttransplantation mit den geringsten Schäden und sogar ohne Spuren auf der Haut konzentriert, ist heute eine der am meisten bevorzugten Methoden. Die Anwendung der FUE-Technik sowohl bei der Haartransplantation als auch bei der Bart-, Augenbrauen- und Schnurrbarttransplantation ist eine Operation, die empfohlen wird. Bei der FUE-Technik erfolgt die Transplantation nur mit speziell bestückten Mikromotoren, ohne Stiche und ohne Schnitte. Nachdem die Region festgelegt wurde, in der die Transplantate entnommen werden, wird die Anzahl der erforderlichen Transplantate im Verhältnis zu der in der Schnurrbartregion durchzuführenden Transplantation bestimmt und die Transplantation wird in sterilen Umgebungen mit den sorgfältigen operativen Verfahren unserer Ärzte durchgeführt.   Männer, die über den spärlichen Schnurrbart und das Fehlen eines Schnurrbarts klagen, werden von unseren erfolgreichen Ärzten in unserem Zentrum bei Vorliegen der notwendigen Voraussetzungen für die Operation und Bereitstellung des entsprechenden Spenderareals operiert und die Operation nach wenigen Sitzungen abgeschlossen. Schnurrbart-Transplantationszentren